Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Sommerakademie 2018: Für jeden etwas dabei!

Auch in diesem Jahr werden im Rahmen unserer alljährlich stattfindenden Sommerakademie wieder viele unterschiedliche und tolle Projekte für die SuS angeboten! In der letzten Woche vor den Ferien bietet die Sommerakademie die Möglichkeit, sich mit Themen zu beschäftigen, für die im normalen Unterrichtsrahmen leider häufig kaum Zeit bleibt.

Für die Sekundarstufe I gibt es wie jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm, das für jede Stufe verschiedene Tagesausflüge sowie passende Themenbereiche bereithält. So können bspw. die SuS der Stufe 5 neue Sportarten oder Spiele testen, in der Stufe 6 wird die anstehende Stufenfahrt nach Neuharlingersiel vorbereitet, in der Stufe 7 geht es rund um das Thema „Suchtprävention“, die SuS der Stufe 8 erweitern ihre Einblicke in verschiedene Berufe im Rahmen der Berufsfelderkundung und in der Stufe 9 beschäftigen sich die SuS mit dem Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

Für die Sekundarstufe II haben sich auch in diesem Jahr alle Kolleginnen und Kollegen viele Gedanken gemacht. So können wir den SuS nun folgende Projekte zur Wahl stellen:

Impro-Theaterworkshop

Habt Ihr Lust, Theater zu spielen?
Wir haben fünf verschiedene Szenen für euch ausgewählt. Ihr könnt in kleinen Gruppen entscheiden, welche Szenen ihr auf die Bühnen bringt und wie ihr sie spielen wollt. SchauspielerInnen mit und ohne Bühnenerfahrung sowie Mitglieder der GES-Technik-AG sind herzlich eingeladen, an unserem Theaterworkshop teilzunehmen. Zum Abschluss des Workshops werden eure Inszenierungen in der Aula präsentiert.

Wir proben Dienstag – Donnerstag von 9.00Uhr – 13:00 Uhr. Die Präsentationsrevue am 12.07.18 beginnt um 16:30 Uhr. Bringt zu den Proben bequeme Kleidung mit!

Songwriting für Anfänger und Fortgeschrittene

Ziel: Aufführung der eigenen Songs in der Aula bei der Präsentationsrevue.

Geplanter Ablauf: (wird mit den Interessen der Schülerinnen und Schüler abgestimmt)
Block 1
◦ Projektüberblick
◦ Kleine Stilkunde mit Hörbeispielen: Pop, Rock, Reggae, Metal, Rock‘n‘Roll, Blues, …
◦ Kennenlernen der Teilnehmer(innen) und ihrer Instrumente
◦ Band-Basics
◦ Lesen von Leadsheets
◦ Improvisation
Block 2
◦ Bandgründungen
◦ Covern einfacher Songs
Block 3
◦ Einführung in das Songwriting
◦ Erstellen von Leadsheets
◦ Textproduktion
◦ Selbständige Arbeit in den Bands

(Die Blöcke stellen keine Einteilung in die drei vorhandenen Projekttage dar, sondern dienen der groben Orientierung – Block 3 nimmt erfahrungsgemäß die meiste Zeit in Anspruch.)

Das Projekt wird von Herrn Denno in Kooperation mit Herrn Bergolte und Herrn Holzhauer durchgeführt.

Eigene Instrumente können selbstverständlich mitgebracht werden, ansonsten stehen Keyboards, Bässe, Gitarren, Schlagzeug etc. zur Verfügung.

Fragen können vorab persönlich oder an denno@graf-engelbert-schule.de gestellt werden.

Schwimmen, Tauchen, Wasserball

Thema: Schwimmen, Tauchen, Wasserball

Ablauf: Trainingsmethoden zu den verschiedenen Stilarten im Schwimmen/ Tauchen – Eine Hilfe zum richtigen Atmen beim Schwimmsport/ Wasserball in Theorie (Regeln) und Praxis
Organisation: Das Projekt wird von Herrn Soboll betreut. Professionelle Unterstützung erhalten sie von Trainern und Spielern des SV BWB.

Zeitrahmen: Dienstag und Donnerstag 8.15 – 13.00, Mittwoch 10.00 – 14.00.

Kosten: Mitglieder erhalten freien Eintritt. Ansonsten müssen pro Tag 2,- Euro bezahlt werden.
Für die Trainer sammeln wir pro Teilnehmer 5,- Euro ein. Studenten können dies gut gebrauchen.

Babysitterkurs

Dieser Kurs macht aus interessierten Schülerinnen und Schülern kompetente und verantwortungs-volle Babysitter.

Themenschwerpunkte sind unter anderem die Zusammenarbeit von Eltern und Babysittern, Infos zu den Bedürfnissen und zur Entwicklung von kleinen Kindern, Aspekte der Säuglings- und Kinderpflege, altersgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten, ABC für den Notfall, Rechte, Pflichten und Bezahlung eines Babysitters und vieles mehr.
Der Kurs wird zusammen mit einer Referentin der Familienbildungsstätte Bochum an der GES durchgeführt. Alle Teilnehmer/innen erhalten eine umfangreiche Materialmappe und am Ende des Kurses ein Zertifikat.

Kosten für Material und Zertifikat: 5€ pro Teilnehmer/in
Mitzubringen ist eine Puppe.

GES-Druckwerkstatt – Produktion neuer Schulkleidung mit Siebdruckverfahren

T-Shirts für die Neuharlingersielfahrt 2018

Im Workshop werden wir eigens für die Jahrgangsstufe 7, die kurz nach den Sommerferien nach Neuharligersiel aufbricht, eine T-Shirt-Sonderkollektion unter dem Motto „GES-on tour“ entwerfen und in der Siebdruck-technik professionell herstellen.

Gesucht sind daher kreative Köpfe, die schon immer einmal ihr Design auf einem T-Shirt sehen wollten. Hierbei kann sowohl der PC als auch die persönliche Hand(Schrift) zum Einsatz kommen.
Es wird ein Vortreffen geben, Termin folgt per Aushang!

Analoge Fotografie
Nähere Informationen dazu erhaltet ihr bei Bedarf von den Projektleitern.

SV-Projektteam für das Projekt der JG 9: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Was wird gemacht?
Wie im letzten Jahr auch möchten wir den ersten Tag (Dienstag) etwas theoretischer gestalten, sodass in vier Gruppen Workshops zu Teilaspekten von Rassismus besucht werden. Am zweiten Tag soll dann wieder ein Fußballturnier gegen Rassismus mit der ganzen Jahrgangsstufen der Turnhalle stattfinden.

Wird es außerschulische Lernorte, Hospitationen, etc. geben?
Die Projekte werden innerhalb der Schule (Klassenräume und Turnhalle) stattfinden. Die Leitung versuchen wir, wie bereits geschrieben, durch Referenten von außerhalb zu organisieren.

Welche Materialien werden benötigt?
Dafür ist die Kommunikation mit den Workshopleitern notwendig. Für das Fußballturnier sollen wieder Banner mit Sprüchen gegen Rassismus gestaltet werden.

Welche Kosten entstehen eventuell?
Für die Schülerinnen fallen keine Kosten an.

Gibt es evtl. ein Zertifikat?
Bis jetzt wurden noch nie Zertifikate ausgehändigt, da Jährliche Projekttage/ Aktionen Bestandteil der Anforderungen an eine Schule ohne Rassismus sind.

Dokumentation Sommerakademie
Es geht darum, die Projekte der Sommerakademie (die in der Schule stattfinden) in einem Video zu dokumentieren. Es werden dazu Interviews mit den SuS geführt, Fotos gemacht und die Projekte vorgestellt. Daher wären Kenntnisse im Schneiden von Videos von Vorteil.

Kurzfilme zum Schuljubiläum 2020
Die Schule in unserem Leben!
Wir werden unter Verwendung einfacher Technik unter bestimmten Kriterien einen Imagefilm zur Graf-Engelbert-Schule erarbeiten, drehen und schneiden: Was bedeutet sie uns? Wie ist das Leben in und mit der Schule bzw. in und mit ihrem Umfeld?

3-D-Animation
Nähere Informationen dazu erhaltet ihr bei Bedarf von den Projektleitern.

Kreatives Schreiben für Sprachtüftler
Beim Projekt „Kreatives Schreiben“ geht es darum, im Spiel mit Sprache und deren Gestaltungsmöglichkeiten eigene Texte zu verfassen, die lyrisch oder episch Themen aufgreifen, die durch Impulse oder Aussagebedürfnisse entstehen.
Wir lernen dazu verschiedene Methoden kennen und wenden diese selbst an.
Mitzubringen sind Spaß am Experimentieren mit Sprache und der Mut eigene Produkte vorzustellen und sich ein Feedback einzuholen.

NS-Zeit im Spielfilm
In dem Projekt „NS-Zeit im Spielfilm“ möchten wir etwas versuchen, was im täglichen Unterricht immer wieder an der fehlenden Zeit scheitert: Spielfilme zu relevanten Kapiteln der Geschichte anzusehen und auf ihre Chancen und Risiken für die Auseinandersetzung mit historischen Abläufen, Strukturen und Personen zu untersuchen.

Saubere Leistung? – Grenzen akzeptieren. Ansätze zum Problemfeld Doping in Sport, Freizeit und Gesellschaft

Mögliche Schwerpunktsetzungen:

1. Definitionen sowie Erscheinungsformen von Doping, Wirkungsweisen von Dopingmitteln und -methoden insbesondere im (Hoch-) Leistungssport
(z. B. anhand von Fallbeispielen Informationen beschaffen, Wissen vermitteln und übersichtartig darstellen …)

2. Recherchen in Kleingruppen zu Facetten der modernen (Freizeit-) Gesellschaft (Fitness, Körperkult, Schönheitsideale, Erfolg und Misserfolg, Leistungsdruck …)
(z.B. durch Sichten des Angebotes in einem Fitnessstudio, in einer Drogerie/Apotheke, im Internet, in der Werbung, im Sprachgebrauch …)

3. Bewusstmachen und Argumentieren (z.B. Rollenspiele planen und gestalten, eine Podiumsdiskussion mit verteilten Rollen durchführen, Statements/Positionen vertreten, diskutieren und dokumentieren …)

Medien: Eigene Medien wie Smartphone oder Tablet (für Internetrecherchen) und/oder Laptop (zum Schreiben kurzer Übersichten und Texte) sind wünschenswert.

Mit GPS und Tachymeter die Welt vermessen – ein praxisorientiertes Projekt der Fächer Mathematik und Geographie in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Geodäsie der Hochschule Bochum

Der Projektkurs sieht zwei Exkursionen vor:

Projekttag 1: praktischer Teil, Vermessung auf dem Gelände der Hochschule Bochum unter
Anleitung von Dozenten des Fachbereichs Geodäsie

Projekttag 2: Führung durch die vermessungstechnische Ausstellung in Dortmund zu den Themen:
Geschichte der Vermessung und Kartographie

Projekttag 3: Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

Materialien: keine
Kosten: keine, ggf. Fahrtkosten zur RUB und nach Dortmund, falls kein Schokoticket vorliegt

Unser Bochum der Zukunft – Wie wollen wir leben?

Worum geht es? – Wie viele Städte befindet sich auch Bochum in einer Zeit des Umbruchs und der Neuorientierung: Strukturwandel, das Zusammenleben der Generationen und Kulturen, Nachhaltigkeit, Zuwanderung, bezahlbare Wohnungen… Diese und andere Themen werden derzeit in der Stadt viel diskutiert. Dabei engagieren sich verschiedene Gruppen und Akteure vor allem in ihren Quartieren vor Ort, z.B. in der Hustadt oder in Hamme, um das Zusammenleben in Bochum zu gestalten. Was sind ihre Anliegen, Wünsche und Herausforderungen?
Was wird gemacht? – In diesem Workshop lernt ihr die aktuellen Themen und Herausforderungen kennen, die die Stadt bewegen. Ihr recherchiert vor Ort in verschiedenen Stadtvierteln, lernt unterschiedliche Perspektiven und Projekte kennen und entwickelt eigene Ideen für Bochum als Stadt der Zukunft, die ihr abschließend in einer Präsentation vorstellt.
Für wen ist es interessant? – Das Projekt richtet sich an alle, die sich für Bochum interessieren, sich mit Fragen von Stadtentwicklung und Nachhaltigkeit auseinandersetzen wollen und/oder es spannend finden, aktuelle gesellschaftliche Themen zu diskutieren und daraus kreative Ideen zu entwickeln.
Voraussichtlicher Ablauf:
Tag 1: 1. Einführung ins Thema, 2. Soziale Stadtführung mit bodo e.V., 3. Einführung in die Bücherei-Arbeit und eigene Vor-Recherche (in der Stadtbücherei Bochum)
Tag 2: 1. Recherche vor Ort in verschiedenen Bochumer Quartieren, 2. Entwicklung eigener Zukunftsvisionen für Bochum
Tag 3: Erstellung der Präsentation (ppp) und natürlich Vorstellung eurer Ergebnisse
Lernorte: Stadtbücherei Bochum, Bochumer Stadtteile
(Material: ggf. eigene Laptop, ppp)
Kosten: €3,00 für die Soziale Stadtführung mit bodo e.V.

Entwicklung von Android-Applikationen

Thema: Entwickeln von Android-Applikationen

Ablauf: gemeinsame Entwicklung und Testung einer ersten einfachen Applikation

Material/ Ausstattung: Es wäre schön, wenn eigene Smartphones (mit Android) mitgebracht werden könnten, damit die erstellten Apps installiert und genutzt werden können.

Lire et dessiner une BD française

Wir wollen mit Euch ein französisches bande dessinée (Les aventures de Tintin – Le secret de la licorne / Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn) lesen und in Kleingruppen eigene BDs zeichnen.
Französischsprachige BDs gehören zur Kultur Belgiens und vermutlich habt Ihr bisher im Unterricht noch nicht damit gearbeitet.

Was müsst Ihr mitbringen? Französischkenntnisse, Kreativität, Zeichenmaterialien
Das BD steht Euch zur Lektüre zur Verfügung.
Die von uns erstellten BDs werden im Rahmen der Präsentationsrevue am Donnerstag ausgestellt.

Malaktion: Kunstraum I neu gestalten

Wir wollen den Kunstraum 1 künstlerisch gestalten (mit Vor- und Nachbereitung), indem wir die Wände weiß streichen und aus einer Auswahl von Bildern berühmter Künstler ein großes oder mehrere kleine stark vergrößert an die Wand projizieren und anschließend malen. Herzlich willkommen sind interessierte und künstlerisch begabte Schülerinnen und Schüler, die sich auch um die notwendigen Vorbereitungen und Nacharbeiten kümmern.

Zu einer verbindlichen Vorbesprechung und zur Vorbereitung der Kunstaktion treffen wir uns bereits am Freitag, 7.7.18, in der 3. Stunde in KU 1

Lernbegleitung in den inklusiven Klassen der GES

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Lust und Interesse haben, sich im
Inklusionsbereich der GES zu engagieren.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Sonderpädagogik und die inklusive
Beschulung sollen in Kleingruppen Projektideen entstehen und Projekte geplant werden, wie die inklusive Beschulung an der GES weiter voran gebracht und unterstützt werden kann.

Euren Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt! Hier könnt ihr Schule mitgestalten!
Zusätzlich soll euch die Möglichkeit gegeben werden, euch als Lernbegleiterinnen und
Lernbegleiter für das kommende Schuljahr 2018/19 zu qualifizieren.
Als Lernbegleiter/Lernbegleiterin unterstützt du regelmäßig (in Freistunden oder im
Nachmittagsbereich alle 1-2 Wochen) die Förderkinder (Jahrgangsstufen 5-8) der GES im
Unterricht, in Kleingruppen oder in Einzelförderung. Am Ende des Schuljahres kannst du für
deine Arbeit ein Zertifikat erwerben.

Kosten: keine – gering (ggf. zur Umsetzung der Projektideen)
Material: individuell (zur Umsetzung der Projektideen), kann z.T. gestellt werden
Hospitation: nach Absprache in inklusiven Klassen möglich, Möglichkeit der Mitarbeit bei
der Sextanerbegrüßung/Begrüßung der neuen Förderkinder

 

Bild: Kian Kargar (Ef)