Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Wir wählen für Europa

In dieser Woche dürfen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9, EF und Q1 in ihren Politik- und Sowi-Kursen für Europa wählen. Neben der Graf-Engelbert-Schule nehmen aktuell weitere 2.752 deutsche Schulen an der Juniorwahl zur Europawahl 2019 teil. Die Juniorwahl ist seit 1999 eine Initiativ des Kumulus e.V. und wird unter anderem von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Eine Woche vor der tatsächlichen Europawahl wird im Anschluss an eine unterrichtliche Vorbereitung ein realitätsgetreuer Wahlakt in der Klasse simuliert. Dafür stehen Stimmzettel, zwei Wahlkabinen und eine Wahlurne in der Schule bereit. Dadurch können die Jugendlichen bereits früh erfahren, was politische Partizipation bedeutet und wie sie sich „anfühlt“. Die Juniorwahl stellt eine effektive Methode dar, um junge Menschen zum Wählen zu motivieren. Demokratie wird nicht nur gelernt, sondern praktisch erlebt.

Kurz nachdem das Ergebnis der Europawahl feststeht, erhalten auch die Schulen ihr Wahlergebnis. Wir sind gespannt, wie unsere Schülerinnen und Schülern für Europa abstimmen.